Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen

Im Rahmen einer symbolischen Schlüsselübergabe durch Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle und Lars Holborn, Prokurist und Geschäftsbereichsleiter Immobilienbewirtschaftung bei der GESOBAU, wurden heute stellvertretend zwei Erstmieter*innen in ihrem neuen Zuhause im Havelländer Ring 34-38B im Ortsteil Hellersdorf empfangen. Hier werden in den kommenden Tagen die ersten 134 von rund 1.500 neuen Wohnungen im Quartier Stadtgut Hellersdorf an die neuen Mieter*innen übergeben.

Das Wohnungsangebot in diesem ersten Bauabschnitt umfasst 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von etwa 41 bis 92 Quadratmetern. Ein Drittel der Wohnungen steht dem Berliner Wohnungsmarkt als geförderter Wohnraum zu Nettokaltmieten ab 6,50 €/m² zur Verfügung, 53 Wohnungen wurden barrierefrei errichtet und vier sind rollstuhlgerecht. Auf dem Grundstück wurden insgesamt fünf Wohnhäuser erstellt, davon zwei Häuser mit fünf Vollgeschossen und Staffelgeschoss sowie drei Häuser mit drei Vollgeschossen und Staffelgeschoss.

Die neuen Mieter*innen erwartet im Quartier Stadtgut Hellersdorf in den kommenden Jahren ein lebendiges Stadtquartier, in dem das Wort „Aufenthaltsqualität“ groß geschrieben wird: Viele Grün- und Freizeitflächen, das historische Stadtgut mit einem Gutsplatz und vielfältigem Gewerbe sowie ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept für ein autoarmes Wohnquartier sind Garant für einen attraktiven Standort.  

Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf: „Mit dem neuen Quartier entsteht in unserem Bezirk der mehr als dringend benötigte bezahlbare Wohnraum. Hier entstehen Begegnungsorte und Erholungsbereiche, es entsteht Platz für soziale Angebote und Infrastruktur, es entsteht ein lebenswertes Quartier, in dem sich sowohl die neuen Mieter*innen als auch die Anwohner*innen wohlfühlen können. Die Erstmieter*innen möchte ich hier herzlich willkommen heißen und wünsche ihnen ein gutes Ankommen in der neuen Nachbarschaft.“

Lars Holborn, Prokurist und Geschäftsbereichsleiter Immobilienbewirtschaftung bei der GESOBAU: „Nachdem wir vor etwas mehr als einem Jahr den symbolischen Grundstein für die rund 1.500 Wohnungen gelegt haben, freuen wir uns, nun ganz offiziell den Schlüssel für die ersten 134 Wohnungen im Quartier Stadtgut Hellersdorf zu übergeben. Einige Mieter*innen haben wir aufgrund der Corona-Pandemie während des gesamten Vermietungsprozesses leider nicht persönlich kennenlernen können. Umso mehr freut es mich, dass wir die Erstmieter*innen – vertreten durch Frau und Herrn Zieris – heute in diesem besonderen Rahmen in ihrem neuen Zuhause bei der GESOBAU begrüßen dürfen.“

Bis 2023 errichtet die landeseigene GESOBAU mit dem Quartier Stadtgut Hellersdorf entlang der Zossener Straße und der Kastanienallee rund 1.500 neue Wohnungen zu sozialverträglichen Mieten. Bereits im Herbst 2021 wird auf dem benachbarten Grundstück in der Alten Hellersdorfer Straße 108 G-P der zweite Bauabschnitt mit 133 weiteren Wohnungen fertiggestellt. Wohnungsinteressent*innen können sich über die Webseite  www.hierwohntberlin.de/hellersdorf für die neuen Wohnungen in Hellersdorf registrieren.

Weitere Informationen zum Quartier Stadtgut Hellersdorf unter stadtgut.berlin

15.07.2021
Neubau Pressemitteilung

Schlüsselübergabe an Erstmieter*innen im Quartier Stadtgut Hellersdorf

Im bisher größten Neubauvorhaben der GESOBAU, dem Quartier Stadtgut Hellersdorf, wurden heute die ersten Mieter*innen in ihrem neuen Zuhause empfangen. Im Havelländer Ring 34-38B sind 134 von insgesamt rund 1.500 neuen Mietwohnungen bezugsfertig. Gemeinsam mit Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf, begrüßte die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft die neuen Bewohner*innen vor Ort.

 

Im Rahmen einer symbolischen Schlüsselübergabe durch Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle und Lars Holborn, Prokurist und Geschäftsbereichsleiter Immobilienbewirtschaftung bei der GESOBAU, wurden heute stellvertretend zwei Erstmieter*innen in ihrem neuen Zuhause im Havelländer Ring 34-38B im Ortsteil Hellersdorf empfangen. Hier werden in den kommenden Tagen die ersten 134 von rund 1.500 neuen Wohnungen im Quartier Stadtgut Hellersdorf an die neuen Mieter*innen übergeben.

Das Wohnungsangebot in diesem ersten Bauabschnitt umfasst 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von etwa 41 bis 92 Quadratmetern. Ein Drittel der Wohnungen steht dem Berliner Wohnungsmarkt als geförderter Wohnraum zu Nettokaltmieten ab 6,50 €/m² zur Verfügung, 53 Wohnungen wurden barrierefrei errichtet und vier sind rollstuhlgerecht. Auf dem Grundstück wurden insgesamt fünf Wohnhäuser erstellt, davon zwei Häuser mit fünf Vollgeschossen und Staffelgeschoss sowie drei Häuser mit drei Vollgeschossen und Staffelgeschoss.

Die neuen Mieter*innen erwartet im Quartier Stadtgut Hellersdorf in den kommenden Jahren ein lebendiges Stadtquartier, in dem das Wort „Aufenthaltsqualität“ groß geschrieben wird: Viele Grün- und Freizeitflächen, das historische Stadtgut mit einem Gutsplatz und vielfältigem Gewerbe sowie ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept für ein autoarmes Wohnquartier sind Garant für einen attraktiven Standort.  

Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf: „Mit dem neuen Quartier entsteht in unserem Bezirk der mehr als dringend benötigte bezahlbare Wohnraum. Hier entstehen Begegnungsorte und Erholungsbereiche, es entsteht Platz für soziale Angebote und Infrastruktur, es entsteht ein lebenswertes Quartier, in dem sich sowohl die neuen Mieter*innen als auch die Anwohner*innen wohlfühlen können. Die Erstmieter*innen möchte ich hier herzlich willkommen heißen und wünsche ihnen ein gutes Ankommen in der neuen Nachbarschaft.“

Lars Holborn, Prokurist und Geschäftsbereichsleiter Immobilienbewirtschaftung bei der GESOBAU: „Nachdem wir vor etwas mehr als einem Jahr den symbolischen Grundstein für die rund 1.500 Wohnungen gelegt haben, freuen wir uns, nun ganz offiziell den Schlüssel für die ersten 134 Wohnungen im Quartier Stadtgut Hellersdorf zu übergeben. Einige Mieter*innen haben wir aufgrund der Corona-Pandemie während des gesamten Vermietungsprozesses leider nicht persönlich kennenlernen können. Umso mehr freut es mich, dass wir die Erstmieter*innen – vertreten durch Frau und Herrn Zieris – heute in diesem besonderen Rahmen in ihrem neuen Zuhause bei der GESOBAU begrüßen dürfen.“

Bis 2023 errichtet die landeseigene GESOBAU mit dem Quartier Stadtgut Hellersdorf entlang der Zossener Straße und der Kastanienallee rund 1.500 neue Wohnungen zu sozialverträglichen Mieten. Bereits im Herbst 2021 wird auf dem benachbarten Grundstück in der Alten Hellersdorfer Straße 108 G-P der zweite Bauabschnitt mit 133 weiteren Wohnungen fertiggestellt. Wohnungsinteressent*innen können sich über die Webseite  www.hierwohntberlin.de/hellersdorf für die neuen Wohnungen in Hellersdorf registrieren.

Weitere Informationen zum Quartier Stadtgut Hellersdorf unter stadtgut.berlin


Pressemitteilung drucken

Die GESOBAU AG

Als städtisches Wohnungsbauunternehmen leistet die GESOBAU aktiv ihren Beitrag, um in der dynamisch wachsenden Stadt Berlin auch in Zukunft bezahlbaren Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung bereitzustellen und lebendige Nachbarschaften zu erhalten. Seit 2014 baut die GESOBAU wieder neu und erweitert durch Neubau und Ankauf ihren Wohnungsbestand, der bis 2026 auf ca. 52.000 Wohnungen anwachsen wird. Derzeit bewirtschaftet das landeseigene Unternehmen mit Tochtergesellschaften einen Bestand von rund 44.000 eigenen Wohnungen, vornehmlich im Berliner Norden. Die GESOBAU engagiert sich nachhaltig für gute Nachbarschaften in ihren Quartieren, unterstützt Bildungsinitiativen und Schulen und wirkt auf die sozialräumliche Integration aller Menschen hin, die in ihren Beständen leben. www.gesobau.de

Weitere Informationen

Hier geht es zu allen Pressemitteilungen.

Alle Pressemitteilungen

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Alle Pressebilder

Anmeldung zu unserem Presseverteiler.

Zur Anmeldung

Kontakt

Birte Jessen

Birte Jessen

Pressesprecherin

Stiftsweg 1

13187 Berlin

Tel. (030) 4073-1236
E-Mail: birte.jessen@gesobau.de